Filtermotive__#5.png

KAISER

nannten sie ihn schon während seiner aktiven Zeit beim FC Bayern München. Aber auf sein Talent allein hat sich Franz Beckenbauer nie verlassen. Sein elegantes Spiel war das Ergebnis harter Arbeit. Als Spieler, Trainer und Funktionär war er mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet und sich dieses Glückes immer bewusst. Mehr noch: Er sah es als Verpflichtung an. Nicht nur für sein eigenes Leben, sondern auch für die Allgemeinheit.

  • 4x Deutschlands Fußballer des Jahres (1966, 1968, 1974, 1976) 

  • 2x Europas Fußballer des Jahres (1972, 1976) 

  • Deutscher Fußballer des Jahrhunderts (1999) 

  • Ehrenspielführer des DFB (1982) 

  • Jahrhundert-Verdienstorden der FIFA
    (Kategorie: Spieler und Organisator) (2004) 

  • Ehrenpräsident des FC Bayern München (2009) 

STIFTER

wurde er daher nach seinem letzten Spiel als Profi, um sich für Menschen einzusetzen, die vom Schicksal nicht so großzügig bedacht wurden wie er. Mit seiner Stiftung setzt er seit 40 Jahren seine ganze Kraft ein, um Menschen mit Behinderung und Personen, die krank oder unverschuldet in Not geraten sind, zu helfen.

  • Bundesverdienstkreuz – Verdienstkreuz am Bande (1976) 

  • Bundesverdienstkreuz – Verdienstkreuz 1.Klasse (1986) 

  • Bundesverdienstkreuz – Großes Verdienstkreuz (2006) 

  • 5x Bambi 

  • Verdienstorden des Landes NRW (2009)

Filtermotive__#4.png
Filtermotive__#6.png

war Deutscher Meister, Europameister, Weltmeister und ist bis heute ein Gewinn für tausende Menschen in unserem Land, denen er Hoffnung stiftet.

BECKENBAUER