top of page

ELEKTRO TANDEM

Die 38-jährige Mutter leidet an MS und ist zu 30 % schwerbehindert. Ihre 6-jährige Tochter R. ist an einer Autismus-Spektrum-Störung erkrankt. Sie ist zu 50 % schwerbehindert und hat einen Pflegegrad 3. Wenn Wind weht oder es regnet ist es nahezu unmöglich mit R. das Haus zu verlassen. Sie bekommt Angstzustände und Panikattacken. Auch andere Menschen, laute Kinder und Geräusche jagen der kleinen R. Angst ein. Um sich draußen aufhalten zu können, muss die Familie ins Umland fahren. Sie lebt von Arbeitslosen-, Kranken- und Kindergeld. Frau H. wünscht sich ein Elektro-Tandem, welches sie auch mit ihrer Krankheit fahren kann. Sie möchte Ausflüge mit Ihrer Tochter machen. Aus eigenen Mittel kann das Tandem nicht angeschafft werden. Sie Stiftung hat den Kauf unterstützt.








Comments


bottom of page