ELEKTRO-DREIRAD

Herr S. (55 J.) musste sich wegen einer chronischen Niereninsuffizienz einer Transplantation unterziehen. Zudem leidet er an Diabetes mellitus, Polyneuropathie und vieles mehr. Durch die Vorderfuß-Amputation ist er dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen und zu 100 % schwerbehindert.


Der alleinlebende Herr S. wird von seinem Sohn gepflegt. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er von einer kleinen Rente wegen voller Erwerbsminderung und aufstockenden Grund-sicherungsleistungen. Damit sich seine gesundheitliche Situation nicht weiter verschlechtert, benötigt er zum Training ein motorisches Dreifahrrad. Da er keine finanzielle Möglichkeit hat, sich dieses Rad selbst zu kaufen, hat die Franz Beckenbauer-Stiftung die Anschaffung unterstützt.