Helfen Sie helfen!

Spendenkonto
Franz Beckenbauer-Stiftung

HypoVereinsbank München 
IBAN:
DE68 7002 0270 0036 4747 00 

BIC:
HYVEDEMMXXX

In 2014 wurden unter anderem Familien und Einzelpersonen unterstützt.
Nachfolgend einige Berichte:

PKW-Zuschuss für schwerstbehinderten Mann

Herr Sch. (46 J.) leidet an der seltenen Krankheit Syringomyelie und ist dadurch zu 100 % schwerstbehindert mit Pflegestufe I und auf den Rollstuhl angewiesen. Er war vor seiner Erkrankung als Fliesenleger selbstständig tätig. Er lebt mit seiner Partnerin und deren 14-jährigen Tochter zusammen. Aufgrund der zeitintensiven Pflege des Lebensgefährten kann sie ihrer ohnehin gering entlohnten Tätigkeit als Küchenhilfe nur noch in Teilzeit nachgehen. Das bescheidene Einkommen der Familie wird zusätzlich eingeschränkt, da viele Medikamente nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Mit dem vorhandenen alten PKW kann Herr Sch. aufgrund seiner Behinderung nicht mehr fahren. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat den Kauf eines behindertengerecht umgebauten Gebrauchtwagens mit einem Zuschuss von € 3.500,00 unterstützt.2014_19

PKW-Zuschuss für Mutter von behindertem Mädchen

Frau W. (43 J.) ist alleinerziehende Mutter von 3 Kindern (21J, 26J, 12J.) Die 12-jährige kam durch einen Sauerstoffmangel bei der Geburt behindert zur Welt. Frau W. kümmert sehr intensiv durch geeignete Therapien um ihre Tochter. Durch die Pflege, die vielen Therapien und OP´s der Tochter kann Frau W. nur noch unregelmäßig ihrem Beruf als Bürohilfe nachgehen. Das sehr alte Auto ist kaputt und kommt nicht mehr durch den TÜV. Ein neues rollstuhlgerechtes KFZ, das dringend benötigt wird, kann sie sich nicht leisten. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat einen Zuschuss zum Fahrzeugkauf in Höhe von € 5.000,00 gegeben. 2014_B17

PKW-Zuschuss für alleinerziehende Mutter von behindertem Jungen

Frau P. (43 J.) ist alleinerziehende Mutter von 2 Söhnen (M. 6J, L. 11J.). Der 6-jährige Sohn leidet seit Geburt u.a. am Möbius-Syndrom und ist zu 100 % schwerstbehindert. Der 11-jährige L. leidet an ADHS. Frau P. ist selbst asthmakrank und vor allem durch die extrem körperliche und seelische Belastung aufgrund der Krankheiten der Kinder sehr erschöpft. Durch Therapien und Behandlungen, die z.T. selbst getragen werden müssen, sowie Zahlungen von Hilfsmitteln, erhöhten Benzinkosten und teure Spezialnahrung entstehen hohe Lebenshaltungskosten. Das 14 Jahre alte Auto verursacht hohe Reparaturkosten und kommt nicht mehr durch den nächsten TÜV. Einen gebrauchten PKW kann sich die Familie nicht leisten. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat zum Kauf € 3.500,00 dazugegeben. 2014_B16.

PKW-Zuschuss für Familie mit behindertem Sohn

Christoph H., 35J., leidet unter Autismus. Die Unterbringung in einer geschlossenen Einrichtung ist notwendig. Um das Kind alle 14 Tage zu einem verlängerten Wochenende und zu den Ferien nach Hause zur Familie holen zu können, benötigt die Familie ein Fahrzeug. Die Franz Beckenbauer-Stiftung unterstützte den Kauf mit € 3.000,00. 2014_B15

Fahrzeug für alleinerziehende Mutter von zwei behinderten Kindern

Frau P. (38 J.) ist alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Der 11-jährige Sohn ist körperbehindert, der 7-jährige
Bruder ist schwer geistig behindert. Frau P. lebt von Sozialleistungen, da sie durch die Betreuung der Kinder keiner Berufstätigkeit nachgehen kann. Um die beiden behinderten Kinder zu den schulischen Einrichtungen und Therapien zu fahren, wurde ein neuer PKW benötigt. Die Stiftung hat sich mit € 5.000,00 an dem Kauf eines gebrauchten Fahrzeugs beteiligt.

Hüft-OP für 7-jährigen Jungen

Der 7-jährige J. aus Polen kam mit einer seltenen Krankheit
„Arthrogryposis multiplex congenita (AMC)“ zur Welt.
Diese Krankheit führt zu einer gestörten Muskelentwicklung
und zu Gelenksverkrümmungen. Durch mehrere Hüft-OP´s
kann er jetzt besser sitzen. Er bekommt täglich Krankengymnastik. Die Stiftung hat von den OP-Kosten den Betrag von € 3.000,00 übernommen. 2014_B14

PKW-Zuschuss für Familie mit Down-Syndrom-Kind

Familie W. hat einen 6jährigen Sohn, der am Down-Syndrom leidet. Bei der Familie leben ebenfalls zwei Kinder der Schwester von Frau W. Durch die große Familie bleibt nicht viel Geld zum Leben übrig. Das vorhandene Auto ist nach 14 Jahren nicht mehr durch den TÜV gekommen und die Familie ist gezwungen sich ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Es müssen sehr oft Arzt- und Therapietermine wahrgenommen werden. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat den Kauf eines gut erhaltenen Gebrauchtfahrzeuges mit € 3.000,00 unterstützt.

PKW-Zuschuss für Ehepaar

Frau B., 47 J. ist seit 17 Jahren an einer chronisch progredienten Multiplen Sklerose erkrankt, hat Pflegestufe II und ist zu 80% schwerbehindert. Herr B. ist aufgrund einer psychischen Erkrankung nicht mehr in der Lage zu arbeiten. Das Paar lebt von Sozialhilfe, zwei Renten und Pflegegeld. Ihr Fahrzeug war 23 Jahre alt und kam nicht mehr durch den TÜV. Damit das Paar auch weiterhin Arztbesuche und Therapien wahrnehmen kann, wurden wir um einen Zuschuss gebeten. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat den Kauf mit € 3.000,00 unterstützt. 

PKW-Zuschuss für alleinstehende Frau

Frau L., 61 Jahre leidet unter Multipler Sklerose, Inkontinenz und Depressionen und ist dadurch zu 100% schwerstbehindert mit dem Merkzeichen aG (außergewöhnlich gehbehindert). Sie lebt in einer kleinen Parterrewohnung in einem Dorf ohne Einkaufsmöglichkeiten. Die Bushaltestelle ist von ihrer Wohnung zu weit entfernt und der Einsatz von Niederflurbussen ist nicht garantiert. In der Ferienzeit fahren gar keine Busse. Für Arztbesuche, Behördengänge sowie Einkäufe benutzt sie jetzt noch ihr sehr altes Auto, das immer häufiger in der Werkstatt ist. Einen Kleinwagen kann sich Frau L., die von einer geringen Rente lebt, nicht leisten. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat einen Zuschuss für die Anschaffung eines gebrauchten PKW´s in Höhe von 1.300,00 geleistet. 2014_B11

PKW-Zuschuss für Mutter von schwerstbehindertem Jungen

Frau Sch., 45 Jahre, hat eine Behinderung von 30%, ist alleinerziehende Mutter des seit Geburt schwerstmehrfach-behinderten Sohnes Q., 14 Jahre. Er leidet an einer Tetraparese mit Spitzfußstellung, Skoliose, Epilepsie, Sehstörung, beidseitige Hüftluxation u.v.m. Er besucht die Tagesbildungsstätte und erhält dort auch Physio- und Ergotherapie. Frau Sch. lebt in einem Vorort, da sie in der Stadt keine bezahlbare behindertengerechte Wohnung finden konnte. Sie hat ständig Fahrten zu Ärzten und Apotheken etc., die sie mit dem Bus bewältigen muss. Sie lebt vom Arbeitslosengeld II. Das alte Auto von Frau Sch. ist defekt und eine Reparatur lohnt sich nicht mehr. Ein neues Fahrzeug kann sie sich nicht leisten. Den Kauf eines gebrauchten PKW´s hat die Franz Beckenbauer-Stiftung mit € 2.800,00 unterstützt. 2014_B10

PKW-Zuschuss für Mutter von schwerstbehindertem Jungen

D., 9 Jahre ist an Morbus Perthes mit fast vollständiger Auflösung der Hüftkopfepiphyse auf der linken Seite und ADHS erkrankt. Der Junge ist zu 50% schwerbehindert und auf einen Rollstuhl angewiesen. Sein 5-jähriger Bruder leidet unter Kinderrheuma. Frau H. möchte ihren Sohn D. nicht aus seinem sozialen Umfeld nehmen, daher muss sie ihn täglich zu Schule fahren (Schule nicht behindertengerecht). Sie bleibt mit ihm in der Schule, um ihn in die verschiedenen Klassenräume (unterschiedliche Stockwerke) zu bringen. Der vorhandene kaputte PKW ist nicht mehr zu reparieren. Ein neues Auto kann sich Frau H. nicht leisten. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat einen Zuschuss für ein Gebrauchtfahrzeug von € 5.000,00 gegeben. 2014_B08

PKW-Zuschuss für behinderte Mutter von 4 Kindern

Frau A., 52 Jahre, leidet an einer schweren Arthrose an den Hüften und Kniegelenken. Es besteht keine Aussicht auf Heilung oder Besserung. Sie ist zu 80% schwerbehindert und auf einen Rollstuhl angewiesen. Frau A. hat fünf Kinder, wovon noch vier (11, 15, 15, 16 Jahre) zuhause wohnen. Unterhaltszahlungen werden nur für zwei Kinder geleistet. Frau A. musste Ende 2012 aus der letzten Wohnung ausziehen. Zudem hat sie Insolvenz angemeldet. Die neue Wohnung liegt nun auf dem Land mit wenig Infrastruktur. Die Familie lebt von der Erwerbsunfähigkeitsrente, Kindergeld, Lehrgeld (von Sohn M.) sowie Unterhalt. Frau A. ist auf ein Auto angewiesen. Da sie für einen PKW´s nichts ansparen kann, hat die Franz Beckenbauer den Kauf eines Gebrauchtwagens mit € 5.000,00 unterstützt. 

PKW-Zuschuss für behinderte Frau mit Rollstuhl

Frau A., 47 Jahre, leidet unter Muskeldystrophie, Blasenentleerungsstörungen u.v.m.. Sie ist erwerbsunfähig, erhält Pflegegeld Stufe II und kann sich außerhalb ihrer Wohnung nur im Rollstuhl mit Elektroantrieb fortbewegen. Aufgrund ihrer psychischen und körperlichen Einschränkungen muss sie regelmäßig zu Haus- und Fachärzten, welche nur mit einem Fahrzeug zu erreichen sind. Bisher konnte ihr Sohn, welcher in der Nähe wohnt, sie zu den Ärzten bringen. Da ihr Sohn jetzt ganztags arbeitet, ist das nicht mehr möglich und Frau A. kann ihre Wohnung nicht mehr verlassen. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat den Antrag mit € 3.000,00 unterstützt. 2014_B05

PKW-Zuschuss für junge Frau mit Rollstuhl

Frau S. (23 Jahre) ist seit Geburt durch eine spastische Lähmung schwerst mehrfach behindert (100%) und auf den Rollstuhl angewiesen. Sie lebt in einer eigenen Wohnung mit Wohnassistenz durch das Gemeindepsychiatrische Zentrum, zudem wird sie an drei Tagen der Woche von ihrer Mutter betreut. Die Eltern leben unweit entfernt in einem anderen Ort. Bis dato wurde sie im VW-Bus ihrer Eltern transportiert. Dieser lässt sich nicht behindertengerecht umbauen, zudem ist Frau S. zum Umsetzen in den VW-Bus mitterweile zu schwer, da auch beide Eltern unter Rückenproblemen leiden. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Transport nicht machbar. Da Frau S. von Sozialhilfe lebt, kann sie keine Rücklagen für ein für ein benötigtes KFZ tätigen. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat den Kauf eines gebrauchten PKW´s mit € 3.000,00 unterstützt. 2014_B04

Zuschuss für rollstuhlgerechtes Fahrzeug

R.G. (16 Jahre), leidet an frühkindlichem Hirnschaden, Blindheit, Krampfleiden, Harn- und Stuhlinkontinenz, außerdem benötigt sie Orthesen. Durch die körperliche und geistige Behinderung ist R. auf einen Rollstuhl mit Sitzschale angewiesen, sie wird von ihrer Mutter gepflegt. Durch die immer schwerer werdende Tochter, hat die Mutter vermehrt gesundheitliche Probleme. Der Vater ist zur Zeit arbeitsunfähig. Da R. immer wieder zu Ärzten, Therapien und zur Lebenshilfe gebracht werden muss, ist das vorhandene Fahrzeug inzwischen zu klein. Ein größeres, für einen Rollstuhlfahrer geeignetes KFZ, wäre für die Eltern eine erhebliche Erleichterung. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat die Anschaffung eines Gebrauchtfahrzeuges mit € 5.000,00 unterstützt. 2014_B03

Zuschuss für Schwenksitz im PKW

Andreas K., 14 J., leidet seit der Geburt an einer Cerebralparese sowie einer mentalen Entwicklungsstörung und ist zu 100% schwerstbehindert. Aufgrund seines Gewichtes kann er von der Mutter nicht mehr in das vorhandene Fahrzeug gehoben werden. Hinzu kommt, dass der neue Rollstuhl eine Sitzschale hat, die nicht zusammengefaltet werden kann. So muss A. im Rollstuhl sitzend in das Fahrzeug geschoben werden. Die Kosten für den hierfür notwendigen Schwenksitz kann die Familie nicht aufbringen. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat die Anschaffung mit € 3.000,00 unterstützt. 2014_B03

PKW-Zuschuss für Mutter mit zwei kranken Kindern

Die alleinerziehende Mutter hat zwei Söhne (22 J. und 9 J.), welche beide an Muskeldystrophie erkrankt sind. Der ältere Sohn kann im jetzigen Fahrzeug nicht mehr transportiert werden. Die Franz Beckenbauer-Stiftung hat die Anschaffung eines Gebrauchtwagens mit € 5.000,00 unterstützt. 2014_B01