Helfen Sie helfen!

Spendenkonto
Franz Beckenbauer-Stiftung

HypoVereinsbank München 
IBAN:
DE68 7002 0270 0036 4747 00 

BIC:
HYVEDEMMXXX

In 2017 wurden Familien und Einzelpersonen unterstützt.
Unter anderem nachfolgende Berichte:

Rollstuhl-Ladehilfe

Frau R., 55 J., leidet an Multiple Sklerose, Querschnittsmyelitis und einer Paraparese der Beine. Somit ist sie dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen. Die immer weiter fortschreitende Krankheit macht es Frau R. unmöglich, den Rollstuhl selbständig in ihren PKW zu laden. Um weiterhin mobil zu bleiben, benötigt Frau R. einen Rollstuhl-Ladelift. Aus eigenen finanziellen Mitteln ist der Kauf jedoch nicht möglich. Die Franz Beckenbauer-Stiftung bezuschusst den Rollstuhl-Ladelift mit 3.000,00 €. 2017_01

Plattformlift

E. Sch. 14 J., leidet an Muskeldystrophie vom Typ Duchenne mit zunehmender Kraftminderung. Er bewohnt gemeinsam mit seinen zwei Geschwistern und seinen Eltern ein Einfamilienhaus. Das Treppensteigen ist nur mit Unterstützung möglich. Um die notwendigen Räume (Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und Toilette) erreichen zu können, muss die Treppe benutzt werden, welche einen großen Kraftaufwand erfordert. Ein Plattformlift würde es E. ermöglichen, ohne große Hilfe alle Räume des Hauses erreichen zu können. Die Kosten übersteigen jedoch die Möglichkeiten der Familie, weshalb sie um finanzielle Unterstützung bittet. Die Franz Beckenbauer-Stiftung bezuschusste den Plattformlift mit 5.000,00 €. 2017_03

Großraum-PKW

Die gehörlosen Eheleute D. haben 6 Kinder, die auch alle gehörlos sind. Die Kinder sind im Alter von 1 bis 13 Jahren. Die Familie wohnt in einem Haus zur Miete. Dr Vater arbeitet als Bäcker, die Mutter ist Hausfrau. Der Lebensunterhalt wird mit dem Einkommen des Vaters, Kindergeld, Wohngeld und anrechnungsfreies Gehörlosengeld bestritten. Die Familie fährt zurzeit einen Mazda 5, der Platz für 7 Personen bietet und noch nicht vollständig abbezahlt ist. Sie ist jedoch auf ein größeres Auto angewiesen. Öffentliche Verkehrsmittel sind mit den Kindern nicht zumutbar, da die Eltern ihre Kinder durch Zurufe nicht zusammenhalten können. Die Franz Beckenbauer-Stiftung trug zur Finanzierung des Fahrzeugs mit 5.000,00 € bei. 2017_04

PKW-Zuschuss

Frau S. (27 J.) brachte 2013 ihren schwerstbehinderten Sohn L. zur Welt. Er leidet an Spina Bifida. Bereits nach der Geburt musste L. mehrfach operiert werden. Mitunter erlitt er währenddessen einen Herzstillstand. Da Frau S. alleinerziehend und Alleinverdienerin ist, kann sie nach Abzug all ihrer Ausgaben kaum die finanziellen Mittel für den notwendigen Kauf eines PKWs aufbringen. Dieser ist jedoch erforderlich um L. zu den regelmäßigen Behandlungen bzw. Untersuchungen fahren zu können. Die Franz Beckenbauer-Stiftung trug zur Finanzierung des Fahrzeugs mit 3.000,00 € bei. 2017_05

PKW-Zuschuss

Herr W. (24 J.) kam als Frühchen zur Welt mit sehr schweren Schäden. Er leidet an einer Hemiplegie mit Arthrose und an Epilepsie. Er besucht eine Werkstatt für behinderte Menschen. Die Pflege von Herrn W. hat stets voll die Mutter übernommen. Ihr Lebensgefährte ist durch einen Arbeitsunfall EU-Rentner geworden. Herr W. muss laufend zur Therapie und zu Ärzten. Er fährt mit dem E-Rolli bei jedem Wetter dort hin oder die Ärzte müssen zu ihm nach Hause kommen. Ein behindertengerechter PKW mit einer Rampe würde vieles erleichtern, was aber von der Familie finanziell nicht gestemmt werden kann. Die Franz Beckenbauer-Stiftung trug zur Finanzierung des Fahrzeugs mit 5.000,00 € bei. 2017_06